22. Spieltag: VfL Hörste-Garfeln II – SC 84 Mettinghausen I 3:1

Nach den enttäuschenden Ergebnissen der letzten Wochen hoffte die Elf des Trainerteams Verstappen/Zonic auf drei Punkte im Derby gegen Hörste, jedoch gingen einige Spiele der SCM angeschlagen in das Spiel. Nach einem Ballverlust auf Mettinghauser Seite, erzielten die Gastgeber eiskalt den Führungstreffer. Unsere Erste war danach aber auf Augenhöhe und konnte bereits zehn Minuten später durch einen verwandelten Foulelfmeter von Younes Dirgou ausgleichen. Doch noch vor dem Pausenpfiff konnte Hörste wieder in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit spielte der SCM gut und baute Druck auf, jedoch sprang dabei nichts Zählbares heraus. Der VfL nutzte in der Nachspielzeit den entstandenen Platz und kam noch zum 3:1. Alles in allem war es ein gutes Spiel des SCM, jedoch fehlte die Durchschlagskraft.

21. Spieltag: SC 84 Mettinghausen – SVA Langeneicke II 1:1

Wegen der Verunsicherung nach zuletzte zwei Niederlagen in Folge ging der SCM defensiver in das Spiel gegen Langeneike, um mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Das gelang der Mannschaft gut und dank eines Tores von Patrick Carriero ging man mit einer Führung in die Kabine, die auch noch höher hätte ausfallen können. Zur zweiten Halbzeit nahm das Trainerteam drei Umstellungen vor, was dazu führte, dass Mettinghausen die Linie verlor und nach einer Ecke der Gäste den Ausgleichstreffer kassierte. Das Spiel wurde schlechter und Mettinghausen konnte keine Chance mehr nutzen, sodass man am Ende nur einen enttäuschenden Punkt holen konnte.

19. Spieltag: BW Lipperbruch II – SC 84 Mettinghausen I 4:0

Nach der enttäuschenden Nierdlage in der Vorwoche hatte die Elf vom Trainergespann Verstappen/Zonic einiges gutzumachen. Bei schlechtem Wetter und schlechten Platzverhältnissen kam man gut in die Partie, jedoch konnten die Gastgeber nach zwölf Minuten in Führung gehen. Danach schien der SCM völlig von der Rolle, denn nach kapitalen Fehlern folgten nur wenige Minuten später zwei weitere Gegentreffer. In der zweiten Halbzeit kämpften die Gäste, blieben jedoch glücklos und mussten anerkennen, dass Lipperbruch einfach zu stark war. Nach einem Konter konnte BW noch einen vierten Treffer nachlegen und Mettinghausen musste mit null Punkten und der schlechtesten Saisonleistung im Gepäck nach Hause reisen.

18. Spieltag: SC Internazionale Calcio Lippstadt – SC 84 Mettinghausen I 2:1

Im Spiel gegen Inter erwartete man einen aggresiven Gegner, der nach einem groben Abwehrfehler bereits nach fünf Minuten in Führung gehen konnte.Danach kam der SCM immer besser ins Spiel und konnte in der 13. Minute durch einen verwandelten Handelfmeter von Alfredo Caporale ausgleichen. Mettinghausen hatte im Laufe der Parte immer mehr Spielanteile, jedoch blieb Inter jederzeit gefährlich und kam in der 88. Minute zum späten Siegtreffer. Alles in allem ein enttäuschender Rückschlag für den SCM.

17. Spieltag: SC 84 Mettinghausen I – SV Westfalia Erwitte II 2:1

Nach dem zähen Hinspiel, in dem man sich mit einem Punkt zufrieden geben musste, nahm sich die Elf vom Trainergsepann Verstappen/Zonic für das Heimspiel gegen Erwitte einiges vor. Es wurde von Anfang an Gas gegeben und Torwart Tobias Hoppe musste schon nach einer Viertelstunde sein ganzes Können zeigen, als er einen Strafstoß der Gäste halten konnte. Der SCM erspiele sich danach viele Chancen, jedoch dauerte es 47 Minuten bis Hendrik Hamschmidt das 1:0 erzielen konnte. Auch danach wurden noch viele Chancen vergeben, was die Erwitter in der 88. Minute mit dem Ausgleichstreffer bestraften. Vorausgegangen war allerdings ein nicht geahndetes Foulspiel am Mettinghauser Keeper. Doch der SCM zeigte eine tolle Moral, warf nochmal alles nach vorne und konnte in der Nachspielzeit einen Elfmeter rausholen, den Hendrik Hamschmidt sicher verwandelte, sodass die drei Punkte in Mettinghausen bleiben.

15. Spieltag: TuS Belecke II – SC 84 Mettinghausen I 1:4

Nach dem enttäuschenden Spiel gegen Overhagen merkte man der Truppe vom Trainergespann Jan Verstappen und Sascha Zonic von Beginn an an, dass sie etwas gutzumachen hatten. Auf dem neuen, gut zu bespielenden Kunstrasenplatz, hatten die Gäste mehr vom Spiel, jedoch hatten die Belecker auch gute Kontermöglichkeiten. Fabio Fichera sorgte mit seinem Treffer für die 0:1-Pausenführung. In der zweiten Halbzeit konnte der SCM noch mehr Druck aufbauen und durch einen Doppelpack von Gioacchino Lopitale das Ergebnis in die Höhe schrauben. Die Partie schien bereits gelaufen, jedoch konnte der Gastgeber mit einem abgefälschten Freistoß den Anschlusstreffer erzielen. Dies brachte die Mannschaft des SCM aber nicht aus der Ruhe und Younes Dirgou konnte die Partie in der 59. Minuten endgültig entscheiden. Trotz einiger Ausfälle in den Reihen des SCM konnte man mit der Leistung in Belecke rundum überzeugen.

Aufstellung: T. Hoppe, Schüttemeier, Tiebusch, Rübbelke, Bas, Caporale, Agresti, Sudhoff, Hamschmidt, Lopitale, Y. Dirgou
Auswechselspieler: Alfter, Fichera, Verstappen

14. Spieltag: SC 84 Mettinghausen I – SW Overhagen I 1:4

Nachdem es im Vorfeld der Partie gegen die Reserve aus Overhagen sehr viel geregnet hatte und es auch während der 90 Minuten nicht aufhören sollte, fand das Spiel auf dem Trainingsplatz in Mettinghausen unter schwierigen Bedingungen statt. Overhagen hatte zudem das Glück, sich mit Spielern der ersten Mannschaft verstärken zu können, da deren Spiel den Wetterbedingungen zum Opfer fiel und abgesagt wurde. Die Gäste waren von Anfang an kämpferisch und körperlich überlegen und konnten schnell für die Führung sorgen. Auch der Treffer zum zwischenzeitliche 1:1 von Mohammed Dirgou ließ die Hausherren nicht besser in das Spiel kommen. Erschwerend hinzu kamen zwei Verletzungen beim SCM, sodass man einem starken Gegner nicht mehr viel entgegen setzen konnte und der Sieg für SWO letztendlich hochverdient ist. Das Mettinghauser Trainergespann Verstappen und Zonic ist sich aber sicher, dass man sich im Rückspiel besser präsentieren wird.

Aufstellung: T. Hoppe, Schüttemeier, Tiebusch, M. Dirgou, Rübbelke, Bas, Caporale, Agresti, Sudhoff, Hamschmidt, Y. Dirgou
Auswechselspieler: Okoro, Schiefelbein, Lopitale, Verstappen

13. Spieltag: SW Eikeloh – SC 84 Mettinghausen I 0:1

Die Hausherren waren sehr defensiv eingestellt, was dazu führte, dass die Mettinghauser zwar sehr überlegen waren, jedoch in der ersten Halbzeit kein Tor erzielten konnten. In der Halbzeitansprache gaben die Trainer Verstappen und Zonic die Devise aus, das Tempo zu erhöhen und so erspielte man sich in der zweiten Spielhälfte einige Torchancen. Allerdings dauerte es bis zur 70. Spielminute als Rübbelke den erlösenden und verdienten Führungstreffer erzielen konnte. 0:1 lautete dann auch der hochverdiente Endstand. Der SC 84 war den Spielanteilen nach zwar sehr überlegen, jedoch ließ man die Partie zu lange offen.

12. Spieltag: SC Lippstadt DJK II – SC 84 Mettinghausen I 1:2

Das Spiel in Lippstadt begannen die Jungs von Jan Verstappen und Sascha Zonic sehr unkonzentriert und mit vielen Flüchtigkeitsfehlern. Dies hatte einen frühen Rückstand zu Folge, dem die Gäste erst einmal hinterherlaufen mussten. Nach und nach kämpfte man sich in die Partie und so konnten Caporale und Lukas Hoppe mit ihren Toren doch noch für einen 2:1-Auswärtssieg sorgen. Unter dem Strich war das Spiel beim SCL kein besonders gutes und der Sieg konnte nur mit etwas Glück eingefahren werden.

Aufstellung: T. Hoppe, Schüttemeier, Tiebusch, M. Dirgou, Rübbelke, Bas, Caporale, Agresti, L. Hoppe, Hamschmidt, Y. Dirgou
Auswechselspieler: Schiefelbein, Bode, Lopitale

11. Spieltag: SC 84 Mettinghausen I – FC Mönninghausen II 3:1

Im Spiel gegen die Reserve des FCM zeigte unsere Erste die bislang beste Saisonleistung. Trotzdem gingen die Gäste nach einer Standardsituation zunächst in Führung, die aber zur Folge hatte, dass der SC 84 das Geschehen vollkommen bestimmte und den Zuschauern einige gute Spielzüge bot. Noch vor dem Halbzeitpfiff konnte die Partie durch Tore von Dirgou und Hamschmidt gedreht werden. Auch nach dem Seitenwechsel spielte der Gastgeber weiter gut und Caporale sorgte mit seinem Treffer für den 3:1-Endstand.

Aufstellung: T. Hoppe, Schüttemeier, M. Dirgou, Rübbelke, Bas, Caporale, Agresti, L. Hoppe, Sudhoff, Hamschmidt, Y. Dirgou
Auswechselspieler: Tiebusch, Bode, Okoro, Schiefelbein